01.05.2016|Gesamtwirtschaft

Zusammenfassung: Gewerbliche Wirtschaft: Skeptischere Geschäftserwartungen

Nach dem Anstieg vom Vormonat sank der Geschäftsklimaindikator der gewerblichen Wirtschaft im April wieder etwas. Den Ergebnissen des L-Bank-ifo Konjunkturtests zufolge waren etwas weniger Unternehmen zufrieden mit ihrer derzeitigen Geschäftslage als zuletzt. Auch die Skepsis hinsichtlich der Geschäftsentwicklung im kommenden halben Jahr nahm zu. Der aktualisierte Frühindikator für die Entwicklung des realen Bruttoinlandsprodukts (nicht saison- und kalenderbereinigte vierteljährliche Veränderungsraten gegenüber dem Vorjahresquartal) im Südwesten deutet bei einem bis August 2016 reichenden Prognosehorizont ebenfalls auf ein sich nachlassendes Wirtschaftswachstum hin. 

Sektorale Entwicklungstendenzen: Im Verarbeitenden Gewerbe kühlte sich das Geschäftsklima leicht ab, weil die Befragungsteilnehmer ihre momentane Situation weniger günstig bewerteten als im Vormonat. Für die kommenden Monate rechneten die Unternehmen weiterhin mit spürbarem Gegenwind. Der Anteil der Unternehmen, die die Kreditvergabe als restriktiv bewerteten, stieg auf 9% (April 2015: 10%). Auch im Bauhauptgewerbe sank der Klimaindikator. Zwar zeigten sich wieder mehr Firmen zufrieden mit ihrer derzeitigen Geschäftssituation. Hinsichtlich ihrer Geschäftserwartungen wich der Optimismus vom Vormonat jedoch einer mehrheitlich skeptischen Haltung. Die Kreditvergabe wurde weiterhin von 9% der Firmen als restriktiv bezeichnet und war damit geringer als vor Jahresfrist (April 2015: 12%). Im Großhandel verbesserte sich das Geschäftsklima. Die derzeitige Geschäftssituation wurde erneut günstiger eingestuft. Für die kommenden Monate rechneten mehr Großhändler mit weiteren Geschäftszuwächsen. Dabei stieg der Anteil der Unternehmen, die Schwierigkeiten hatten an Kredite zu kommen auf 11% (April 2015: 8%). Das Geschäftsklima im Einzelhandel trübte sich deutlich ein. Die zuletzt noch positiv gestimmten Umfrageteilnehmer waren diesen Monat per saldo mehrheitlich unzufrieden mit ihrer aktuellen Geschäftssituation und auch die Geschäftsentwicklung für die kommenden Monate wurde noch ungünstiger bewertet. Der Anteil der Firmen, der die Kreditvergabe der Banken als restriktiv bezeichnet, sank auf 21%. Dennoch blieb der Einzelhandel der Wirtschaftszweig, bei dem Kreditvergabe am restriktivsten wahrgenommen wurde (April 2015: 16%). 

Zurück Drucken