Frühindikator

Konjunkturtendenz: Der synthetische Frühindikator für das reale Bruttoinlandsprodukt von Baden-Württemberg

Frühindikator für das reale BIP von Baden-Württemberg.                                                      

Das ifo-Geschäftsklima läuft der tatsächlichen Wirtschaftsentwicklung etwa ein Quartal voraus. Die hier aufgezeigte Prognose ist rein qualitativ zu verstehen, nicht quantitativ.

Methodische Erläuterungen

Der Frühindikator für die Wachstumsraten des realen Bruttoinlandprodukts (BIP) von Baden-Württemberg nutzt folgende Indikatoren aus dem ifo-Konjunkturtest für Baden-Württemberg als Input-Größen: Geschäftserwartungen im verarbeitenden Gewerbe, im Bauhauptgewerbe und im Groß- und Einzelhandel, Produktionserwartungen im verarbeitenden Gewerbe und im Bauhauptgewerbe.

Alle Indikatoren weisen zum auf Monatsebene disaggregierten BIP einen Vorlauf auf, der je nach Variable zwischen einem und fünf Monaten beträgt. Die Stabilität dieser Vorlaufeigenschaften wird laufend überprüft und angepasst. Um die der Zielgröße inneliegende Dynamik zu berücksichtigen, enthält das Prognosemodell auch einen autoregressiven Part.

Da strukturelle Veränderungen über den Zeitraum hinweg auftreten können, gehen nur die Werte der letzten zehn Jahre in das Modell ein.